Sie sind hierDie Steine, Pace Reload und Weltrekorder

Die Steine, Pace Reload und Weltrekorder

  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_page::options_submit() should be compatible with views_plugin_display_page::options_submit(&$form, &$form_state) in /homepages/42/d77420745/htdocs/kulturtrichter/drupal/sites/all/modules/calendar/includes/calendar_plugin_display_page.inc on line 297.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_page::options() should be compatible with views_object::options() in /homepages/42/d77420745/htdocs/kulturtrichter/drupal/sites/all/modules/calendar/includes/calendar_plugin_display_page.inc on line 297.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_block::options() should be compatible with views_object::options() in /homepages/42/d77420745/htdocs/kulturtrichter/drupal/sites/all/modules/calendar/includes/calendar_plugin_display_block.inc on line 78.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_attachment::options_submit() should be compatible with views_plugin_display_attachment::options_submit(&$form, &$form_state) in /homepages/42/d77420745/htdocs/kulturtrichter/drupal/sites/all/modules/calendar/includes/calendar_plugin_display_attachment.inc on line 242.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_attachment::options() should be compatible with views_object::options() in /homepages/42/d77420745/htdocs/kulturtrichter/drupal/sites/all/modules/calendar/includes/calendar_plugin_display_attachment.inc on line 242.
  • strict warning: Declaration of date_handler_field_multiple::pre_render() should be compatible with content_handler_field_multiple::pre_render($values) in /homepages/42/d77420745/htdocs/kulturtrichter/drupal/sites/all/modules/date/date/date_handler_field_multiple.inc on line 185.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_user_name::init() should be compatible with views_handler_field_user::init(&$view, $data) in /homepages/42/d77420745/htdocs/kulturtrichter/drupal/sites/all/modules/views/modules/user/views_handler_field_user_name.inc on line 61.
  • strict warning: Declaration of calendar_view_plugin_style::options() should be compatible with views_object::options() in /homepages/42/d77420745/htdocs/kulturtrichter/drupal/sites/all/modules/calendar/includes/calendar_view_plugin_style.inc on line 173.

Datum: 
17. März 2018 - 20:00

Die Steine, Pace Reload und Weltrekorder in der Molke

Die Steine – Pausenvertretung der „Fliegenden Steine“.

Erstmals kurzfristig im Mai 2017 für den Soundcheck zusammengesetzt, um den Auftritt der Fliegenden Steine zu retten, nachdem das letzte Gründungsmitglied aus der Steinzeit (Öpfi) seine vorübergehende Bühnenabstinenz verkündete.

Nach einschlagendem Erfolg bei besagtem Festival ist die Besetzung zusammengeblieben, um die bekannten Hits auch nach 25 Jahren Bandgeschichte weiterhin auf der Bühne zu präsentieren.

Die alten Recken Husta (Bass), Mike (Gitarre) und Dieter (Drums) werden von nun an fest von Max Osterholz (Gesang) unterstützt.

Die alten Attribute: laute deutschsprachige Rockmusik mit einer unordentlichen Dosis Punkrock und einer besonderen Mischung aus eigenwilliger Sperrigkeit und sich im Ohr festsetzende Melodien, stilistisch frei innerhalb eigener Möglichkeiten und manchmal auch darüber hinaus, bleiben erhalten.

Wenn Bühnenerfahrung auf frische Spielfreude stößt, ist auf gute rockige Unterhaltung Verlass.

Die frisch polierten „Steine“ erwarten Sie.

PACE RELOAD

Zweifelsohne gehört die Südwestfälische Southern-Bluesrock Band Pace Reload zu den erfolgreichsten deutschen Vertretern ihres Genres. Seit 2004 spielte die Band unter dem Namen MODERATE PACE  in mehreren europäischen Ländern und machte sich speziell in der Bikerszene einen Namen. Auftritte bei großen Motorradfestivals wie z.B. den Hamburg und Berlin Harley Days, der European Bikeweek in Österreich, dem International Italien Bikerfest oder der  schwedischen Custom Bike Show gehen ebenso wie Shows in kleinen und großen Livemusikclubs auf das Konto der Band.

Besonders bekannt wurde die Formation durch ihre diversen Support-Auftritte für verschiedene Legenden der Rockszene. Darunter z.B. ZZ Top, Nazareth, Molly Hatchet, Blackfoot, Skinny Molly oder Simple Minds.

Songs der Formation wurden auf mehreren internationalen Bluesrock-Samplern veröffentlicht und regelmäßig z.B. als Hintergrundmusik in diversen Biker-Szenesendungen im TV gespielt.

Seit der Trennung vom ehemaligen Frontsänger Mitte 2013 arbeitet die Band als Trio unter dem Namen Pace Reload. Den Leadgesang macht seitdem maßgeblich Gitarrist Dennis Koßmann, wobei er durch die Backing Vocals von Bassist Chris Meier und Drummer André Schneider gebührend unterstützt wird.

Geboten wird die schon obligatorische, schweißtreibende Show aus  feinstem Southern-Bluesrock mit erdigen Grooves, anspruchsvoller Gitarrenarbeit und dreistimmigem Gesang.

Das derzeitige PACE RELOAD Live-Programm besteht aus Songs des letzten Albums „Holy Shit“, welches Anfang 2013 noch unter dem alten Bandnamen veröffentlicht wurde, vielen neuen Eigenkompositionen und einer kleinen, erlesenen Auswahl an Covernummern.

Weltrekorder!

Runter vom Scheiterhaufen! Despot Ingo Ruttke und seine Band „Weltrekorder“ klappen die Bürgersteige des etwas öde gewordenen Indie-Rock wieder runter. Die Konzerte der sehr gut deutsch sprechenden Band sind das, was man früher einmal GrandeEntertainment nannte. Selbst das Herz von dem, der immer alles „Scheiße“ findet, wird weich wenn er in den pitoresken und ungemeinpoetisch-phonetischen Kosmos von Weltrekorder gezogen wird.

Die Band: sophisticated!

Die Musiker von Weltrekorder sind – man glaubt es kaum - nach IHK Richtlinien ausgebildet worden. Nach 3-jähriger Lehre als „BühnenschlagzeugerIn“ bei Familie Schlegel wurde Theo Weber in die aufregende Welt der großen Bühnen entlassen. Dann wäre da noch der bekannte Stahlsaitengitarrist Thomas Hesse (ehemals Deadwood /Disco Jovial / Praktikum bei Soft Cock). Hinzu kommt Michael Schäfers, der feinsinnigste Dicksaitenklemptner jenseits von Schweden.Ingo Ruttke, Hausmeister an der Käthe-Kollwitz-Berufschule, entdeckte die Jungs beim spielen auf dem Pausenhof und machte ihnen ein sehr gutes Angebot.

Soweit die Bandbiographie. Weltrekorder. Einfach anhören. Einfach ansehen. Einfach hingehen.2009 ist die Band in das Förderprogramm der Initiative Musik der Bundesregierung aufgenommen worden.Das Debütalbum “Weltrekorder” erschien im Juli 2010.Am 21. August 2010 stellten die 4 Musiker den Weltrekord im „die meisten Konzerte in 12 Stunden spielen“ auf und stehen seitdem im Guiness-Buch der Rekorde .Mit 35 Konzerten a 15 Minuten in Kölner Clubs und Musikkneipen haben sie den Rekord einer englischen Band eingestellt, der bisher bei 28 Konzerten lag. Infos u.a. darüber sind auf www.weltrekorder.de sowie auf Youtube zu finden.

Einlass 19:30 Uhr                Beginn 20:00 Uhr

Eintrittskarten gibt es ausschließlich für 7 Euro an der Abendkasse 

Kulturtrichter gibts auch bei Facebook

Terminkalender

«  

Mai

  »
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31